Herzlich Willkommen beim TV Zollikofen

Verein  Turnverein Zollikofen TVZ
Gegründet  1909
Mitglieder  Rund 700
Trainingslokale  In allen Turnhallen der Gemeinde Zollikofen 

Flyer Nr. 4 des Vorstandes vom 19. November 2020

Liebe Vereinsmitglieder,liebe Eltern der KidsAnbei findet ihr den Flyer Nr. 4 des Vorstandes vom 19. November 2020.Sportliche GrüsseEuer Vorstand Flyer Vorstand...

Coronavirus: Einstellung des Turnbetriebs

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern der Kids Am 18.Oktober 2020 hat der Bundesrat die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wieder verschärft. In Absprache mit Swiss Olympic und dem Bundesamt für Sport (BASPO) hat in dieser Woche der...

Wir suchen dich als LeiterIn fürs Elki und / oder Kinderturnen

Du bewegst dich gerne in der Turnhalle zusammen mit den Kindern oder auch mit deren Begleitung Mutter/Vater. Es macht dir Spass alleine oder im Team Turnstunden vorzubereiten und durchzuführen, welche alle Sinne nach den Ideen von J+S Kindersport...

Zollikofens Turnerinnen und Turner sind vereint!

Nach zweieinhalb Jahren Vorbereitung durch die Gesamtarbeitsgruppe "Fusion", zusammengesetzt aus Vertreter/-innen der Frauenriege Zollikofen (FRZ), Männerriege Zollikofen (MRZ) sowie dem Turnverein Zollikofen (TVZ), hat eine Delegation FRZ, MRZ und TVZ...

Trainingsbetrieb ab 6. Juni 2020

Liebe Aktivmitglieder und jugendliche Mitglieder,
liebe Eltern und Kids

Gemäss dem Entscheid des Bundesrats vom 27. Mai 2020 ist der Trainingsbetrieb ab dem 6. Juni, ohne Einschränkung der Gruppengrösse, wieder erlaubt. Voraussetzung für die weitere Lockerung der Schutzmassnahmen ist nach wie vor die Erstellung eines Schutzkonzeptes, welches die neusten Bestimmungen erfüllt. Dieses neuste Konzept hat nun der Schweizerische Turnverband (STV) am Mittwochabend veröffentlicht. Für das Volleyball gelten keine zusätzlichen Vorschriften.

Aufgrund diesem, haben die technischen Leiter und ich entschieden, den Trainingsbetrieb für alle Sparten ab nächster Woche wieder aufzunehmen. Folgende Schutzmassnahmen sind weiterhin einzuhalten:

a. Symptomfrei ins Training
Turnerinnen und Turner, sowie Leiterinnen und Leiter mit Krankheitssymptomen, dürfen nicht am Training teilnehmen. Sie bleiben zu Hause, respektive begeben sich in Isolation. Sie rufen ihren Hausarzt an und befolgen dessen Anweisungen. Die Trainingsgruppe ist umgehend über die Krankheitssymptome zu orientieren.
Für Personen, welche gemäss Weisungen des BAG zu Risikogruppen gehören (>65-jährig oder mit bestimmten Vorerkrankungen), werden durch die Leiterinnen und Leiter Spezialtrainings organisiert, um ein hohes Personalaufkommen zu vermeiden.

b. Distanz halten
Bei der Anreise, beim Eintreten in die Sportanlage, in der Garderobe, bei Besprechungen, beim Duschen (ist wieder möglich), nach dem Training, bei der Rückreise – in all diesen und ähnlichen Situationen sind zwei Meter Abstand nach wie vor einzuhalten und auf das traditionelle Shakehands und Abklatschen ist weiterhin zu verzichten. Im eigentlichen Trainingsbetrieb (Übungen, Turnen an den Geräten, Spiel usw.) ist der Körperkontakt wieder zulässig.
Bei der Anreise ist nach Möglichkeit weiterhin auf die Verwendung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu verzichten. Nach Möglichkeit soll die Anreise zum Trainingsort mit individuellen Transportmitten (Auto, Velo, Motorrad, …) oder zu Fuss erfolgen. Um die Abstandsregeln von 2 m einhalten zu können, ist auf Fahrgemeinschaften, wenn möglich, zu verzichten.
Beim Wechsel zwischen Trainingsgruppen warten die Personen der nachfolgenden Trainingsgruppe in der Regel vor der Infrastruktur oder wo genügend grosse Innenräume/Vorräume vorhanden sind, auch im Gebäudeinnern in einem definierten Warteraum unter Einhaltung der Distanzregeln von 2 m, bis die vorhergehende Gruppe das Gebäude verlassen hat. Ein direkter Kontakt zwischen den verschiedenen Gruppen ist zu vermeiden.

c. Einhalten der Hygieneregeln
Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Die Geräte und das Material müssen aber nicht nach jedem Durchgang desinfiziert werden.

d. Protokollierung der Teilnehmenden
Um das Contact Tracing zu vereinfachen, führt der Verein für sämtliche Trainingseinheiten Präsenzlisten. Die Person, die das Training leitet, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Liste. In der Trainingsinfrastruktur halten sich nur die für den Turnbetrieb notwendigen Personen auf. Begleitperson und Ausstehende (Eltern, Freunde, …) haben nur sofern nötig Zutritt.

e. Corona-Beauftragte/r
Jeder Verein, der den Trainingsbetrieb wieder aufnimmt, muss eine/n Corona-Beauftragte/n bestimmen. Diese Person ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. In unserem Verein bin ich es. Bei Fragen darf man sich gerne direkt an mich wenden (Martin Köchli, Tel. +41 79 592 01 79 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Ich bitte nun alle weiter diszipliniert zu blieben und die noch geltenden Schutzmassnahmen einzuhalten. Besten Dank.


Trainieret its wieder fliessig, häbet Freud zäme u blibet witerhin gsung!

Sportliche Grüsse

Martin Köchli
Präsident

Der Lichtblick

Ein Lichtblick, ein Hoffnungsschimmer oder gar der Beginn der Normalität? Der TVZ hat den Trainingsbetrieb im kleinen Rahmen wieder aufgenommen. Wer in den ersten beiden Wochen seit der Trainingsaufnahme im TVZ die Kids und aber auch die LeiterInnen erlebt hat, weiss um die Bedeutung des Sports beziehungsweise der Trainings für uns TVZler. Weitsprung, Reck, Wurf, Ringe – endlich dürfen wir wieder!

Die Kids sind fantastisch: diszipliniert, engagiert und voller Freude haben über 50 Kids des TVZ das Training wieder aufgenommen. Und ich spreche mit voller Absicht von Trainings und nicht von Spiel & Spass. Unter strikter Einhaltung des Schutzkonzeptes des TVZ, trainieren 4 Kids und 1 LeiterIn in Kleinstgruppen zusammen – und auch dies immer unter Einhaltung der 2m Abstandsregel. Hände waschen und desinfizieren sowie den ÖV meiden gehören ja sowieso seit zwei Monaten zum täglichen Programm.

Der Fokus des Trainings liegt ganz auf dem Erhalten der technischen und konditionellen Fähigkeiten in der Leichtathletik und im Geräteturnen. Erlerntes soll aufgefrischt sowie gefestigt und den Kids zumindest ein Training pro Woche geboten werden. Der Trainingsrückstand ist je nach Home-Workout-Fleiss grösser oder kleiner – und kann, soll und darf in den nächsten Wochen wieder aufgeholt werden.

Die LeiterInnen sind genauso fantastisch: innovativ, motiviert und mit genau gleich viel Freude wurden Trainings vorbereitet und durchgezogen. Ein Training mit «nur» vier AthletInnen braucht eine Menge gut ausgebildeter TrainerInnen. Die Herausforderungen sind gross – keine Hilfestellung beim GETU, keine Spiele zum Ein- und Auslaufen und die Umsetzung der Hygienemassnahmen gehört nun auch zu den vorausgesetzten Kompetenzen der LeiterInnen.

Noch ist nicht Normalbetrieb, aber immerhin hat der TVZ wieder etwas Fahrt aufgenommen und versucht alles Mögliche, den Sport wieder mehr in den Fokus zu rücken. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten auf und neben dem Trainingsplatz – dieses Engagement ist nicht selbstverständlich!

Stefan & Sonja
Lichtblick 1
Lichtblick 2