Herzlich Willkommen beim TV Zollikofen

Verein  Turnverein Zollikofen TVZ
Gegründet  1909
Mitglieder  622
Trainingslokale   
In allen Turnhallen der Gemeinde Zollikofen 

Turnerblatt 3/21

Liebe Turnerinnen, liebe TurnerDas Turnerblatt 3/21 ist bereits online erhältlich.

Support your Sport - Merci!

Wir suchen dich als LeiterIn fürs Elki und / oder Kinderturnen

Du bewegst dich gerne in der Turnhalle zusammen mit den Kindern oder auch mit deren Begleitung Mutter/Vater. Es macht dir Spass alleine oder im Team Turnstunden vorzubereiten und durchzuführen, welche alle Sinne nach den Ideen von J+S Kindersport...

Coronavirus: eingeschränkte Aufnahme des Turnbetriebes

Liebe Aktivmitglieder und jugendliche Mitglieder,
liebe Eltern und Kids

In seiner Sitzung vom 29. April 2020 hat der Bundesrat beschlossen, dass es zu einer Lockerung der Einschränkungen im Bereich des Sports kommt. Ab dem 11. Mai dürfen Sportvereine, unter der Einhaltung von Schutzmassnahmen, wieder trainieren. Grundsätzlich darf der Trainingsbetrieb nur wieder aufgenommen werden, wenn vom nationalen Sportverband ein detailliertes Schutzkonzept vorgelegt wurde. Diese liegen nun vom Schweizerischen Turnverband (STV) und Swiss Volley vor.

Die wichtigsten Auflagen sind die folgenden:

  • Einhaltung der Hygieneregeln des BAG;
  • Social-Distancing (2m Mindestabstand zwischen allen Personen; 10m2 pro Person; kein Körperkontakt);
  • Maximale Gruppengrösse sind fünf Personen inkl. Trainer/in. Wenn der Platz in der Halle vorhanden ist kann mit mehreren Gruppen trainiert werden. Entscheidend ist 10m2 pro Person.
  • Mitglieder mit Krankheitssymptomen müssen zu Hause bleiben;
  • Risikogruppen (Mitglieder ab 65 Jahre und mit Vorerkrankungen) sind vom Training ausgeschlossen;
  • Bei der Anreise ist auf die Verwendung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu verzichten, sie soll nach Möglichkeit mit individuellen Transportmitteln (Auto, Velo, Motorrad) oder zu Fuss erfolgen. Keine Fahrgemeinschaften. Bei Trainingsende ist die Trainingsinfrastruktur umgehend zu verlassen.
  • Die Umkleideräume und Duschen werden nicht benutzt.
  • Die Toiletten stehen den anwesenden Personen zur Verfügung unter Einhaltung der Hygiene Vorschriften des BAG.
  • In der Trainingsinfrastruktur halten sich nur die für den Turnbetrieb notwendigen Personen auf. Begleitpersonen und Ausstehende (Eltern, Freunde, …) haben keinen Zutritt.
  • Für das Volleyballtraining sind pro Halbfeld max 4 Personen zugelassen.
  • Alle Teilnehmer am Training sind schriftlich zu erfassen (Name und Telefonnummer).

Im Vorstand haben die technischen Leiter und ich die Konzepte analysiert, mit den Riegenleiter die Möglichkeiten diskutiert und auch direkt mit einzelnen Mitgliedern und Eltern Rücksprachen getroffen. Nun haben wir entschieden, den Turnbetrieb ab dem 11. Mai aufgrund der strengen Auflagen folgendermassen zu gestalten:

  • Der Riegenleiter entscheidet, ob und wie das Training durchgeführt wird. Er trägt für die Umsetzung der Sicherheitsauflagen auch die Verantwortung.
  • Die Trainings finden auf Anmeldung statt. Die Mitglieder und die Eltern der Kids können dies via die Riegenleiter tun.
  • Wo sinnvoll finden die Trainings draussen statt.
  • Trainingsplan:
    • Abteilung Erwachsene:
      • Die Frauen führen auf Wunsch in 1 bis 2 Kleingruppen ein Training durch. Die Riegenleiterin kontaktiert die Mitglieder vorgängig direkt.
      • Die Männer, Turnen wie auch Volleyball, führen kein Training durch.
      • Mixed führt im Rahmen des Hefti Fit auf Wunsch in 1 bis 2 Kleingruppen ein Training durch. Der Riegenleiter kontaktiert die Mitglieder vorgängig direkt.
      • Die Volleyballgruppe Damen führt ein Training durch. Die Volleyballgruppe Herren verzichtet auf ein Training.
    • Abteilung Jugend:
      • Der Trainingsbetrieb Leichtathletik (LA) und Geräteturnen (Getu) findet eingeschränkt statt. Die Zeiten werden direkt von den Riegenleitern kommuniziert.

Die strengen Auflagen lassen nur einen eingeschränkten Trainingsbetrieb zu. Die Riegenleiter garantieren die bestmögliche Umsetzung. Für die Abteilung Jugend liegt sogar ein spezifisches Schutzkonzept vor. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Leitern für die grosse Arbeit in der Vorbereitung und Planung der Trainings in dieser ausserordentlichen Lagen. Wir hoffen, dass es ab dem 8. Juni zu weiteren Lockerungen und keiner zweiten Welle kommt.

Ich bitte nun alle die Entscheide und die Auflagen zu tragen. Besten Dank.
Blibed aktiv, positiv u vorauem gsung.

Sportliche Grüsse

Martin Köchli
Präsident

Coronavirus: Turnbetrieb und alle Wettkämpfe weiter eingestellt

Liebe Aktivmitglieder und jugendliche Mitglieder,
liebe Eltern und Kids

In meinem ersten Mail rund um das Coronavirus habe ich Euch im Namen des Vorstandes mitgeteilt, dass der Turnbetrieb des TVZ sicher bis Ende der Frühlingsferien, 19. April 2020, eingestellt ist.

Der Bundesrat hat an der Medienkonferenz vom 16. April 2020 über das weitere Vorgehen im Kampf gegen den Corona-Virus sowie über einzelne Lockerungen der Massnahmen informiert.
Von der ersten Phase der Lockerungen ab dem 27. April 2020 ist der Sport nicht betroffen. Das heisst, dass jeglicher Turnbetrieb und alle Wettkämpfe im Turnsport weiterhin verboten sind.
Der TBM hat deshalb alle Veranstaltungen sowie Aus- und Weiterbildungen bis Ende Juni 2020 abgesagt. Zudem ist der Trainingsbetrieb in allen Turnvereinen bis mindestens 10. Mai 2020 verboten. STV und TBM bitten die Turnvereine, diese Vorgabe einzuhalten.

Der Bundesrat hat das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) beauftragt, bis Mitte Mai ein Konzept zur Lockerung der Massnahmen im gesamten Bereich des Sports zu erarbeiten.
Das Bundesamt für Sport BASPO erarbeitet dieses Konzept in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit BAG, den Kantonen, dem Dachverband des Schweizer Sports, Swiss Olympic, sowie Vertretern weiterer Sportverbände und Ligen. Das Konzept soll am 13. Mai 2020 dem Bundesrat unterbreitet werden. Allfällige frühere Lockerungen durch das Bundesamt für Gesundheit, die auch den Sport betreffen könnten, bleiben vorbehalten.

Am 10. Mai oder sobald es frühere Lockerungen gibt, werde ich Euch wieder informieren.

Blibed aktiv, positiv u vorauem gsung.

Sportleche Gruess

Martin Köchli
Präsident

Home-Sport im TVZ

Bisher habe ich Home-Sport meistens auf dem Sofa mit einer Tüte Chips und einem Coca-Cola Zero genossen und praktiziert. Glaubt mir, wenn ich meinem Lieblingsverein am Fernsehen zuschaue, ist dies zumindest pulsmässig und schwitztechnisch nicht gross von richtiger Betätigung zu unterscheiden und die Unterstützungsrufe sind auch nicht minder laut. Meine Nachbarn sind auf jeden Fall immer bestens über die Zwischenstände informiert.

Dass es aber betreffend Home-Sport noch eine ganz andere Stufe gibt, haben wir jetzt entdeckt und sogar Spass daran gefunden. In der «Corona Stay at Home Krise» - Corona, du kannst aber weiterhin gerne einfach abhauen! – wurden wir kreativ und erfinderisch. Am 15. April fand das erste Home-Workout für die K3-K7 Turner/innen des TVZ statt. Aus der Home-Sport Turnhalle am Weissenbühlweg 40 in Bern übertragen Sonja & Stefan ein Fitness- und Krafttraining via Skype in die Stuben der Turner/Innen und deren Familien. Schön anzusehen, wie ganze Familien teilnehmen und das anfänglich zweimal pro Woche stattfindende Training mittlerweile bereits beinahe 25 Teilnehmer in 12 Haushalten mitreisst. Auf vielseitigen Wunsch findet das Training nun bereits dreimal pro Woche statt. Eine Herausforderung nicht nur für den Abwart, welcher die Turnhalle immer wieder für den Trainingsbetrieb von Esszimmer auf Turnhalle umbauen muss, sondern auch für die Trainingsgestaltung.

Post-It Zetteli-Run in der Wohnung statt Runden drehen, virtuelles Tänzchen zum Einwärmen statt gemeinsamer Stafetten und obligates WC-Papierrollen Training statt grossflächiges Circuit – den Fantasien sind nur Social-Distancing Grenzen gesetzt. Eine Erkenntnis aus dieser Zeit ist auch, dass Burpees und Situps in jedem Kinderzimmer, Esszimmer, Terrasse oder Stube gleich hart sind und Muskelkater geben. Noch nie wurden jedoch Kraftübungen mit so viel Elan geturnt – und dies sogar freiwillig - Hauptsache man sieht seine Turnvereingspähnli wieder einmal, sei es auch nur über den Bildschirm.

Lustig, spannend, kräftigend, anstrengend – Home-Sport macht Spass und lässt das gemeinsame Training in der «richtigen» Turnhalle ein wenig vergessen. Und nun kennen unsere Nachbarn nicht nur die sportlichen Zwischenstände, sondern sind auch betreffend Workout-Musik auf dem neuesten Stand.

Stefan Baumann

Home Sport 1
Home Sport 2
Home Sport 3 Home Sport 4
Home Sport 5 Home Sport 6

Liebes Coronavirus

Liebes Coronavirus

Wir sagen es gleich vorneweg und vorerst noch relativ freundlich: Du nervst! Egal von wo du gekommen bist und wer dich verbreitet hat, gehe doch einfach wieder zurück, es wird dich niemand vermissen.

Wir stellen uns gerne kurz vor, denn wahrscheinlich kennst du uns nicht. Wir sind der TV Zollikofen und eigentlich ein ganz friedliebender und gemütlicher Turnverein, der gerne auch das gesellige Beisammensein pflegt. Wir haben soeben mit zwei weiteren Vereinen fusioniert und würden dies gerne ausleben und feiern. Und hier kommst nun du ins Spiel. Du machst uns dies ziemlich kaputt!

Wir geben es zu, wir haben uns vielleicht das eine oder andere Mal über das Circuit im Hefti-Fit beschwert und manchmal waren die Trainings nicht ganz genau so, wie wir uns das vorgestellt haben. Immer wieder Reckturnen, Mühlumschwung um Mühlumschwung und immer noch sei er nicht perfekt; immer wieder Weitsprung… der Anlauf stimme nicht, zu wenig hoch, zu wenig schnell, zu wenig was auch immer!  – Nicht jedes Mal hat es Spass gemacht, nicht jedes Mal gingen wir gerne. Den Trainer haben wir verwunschen und die Geräte könnten sofort vom Erdboden verschluckt werden. Aber liebes Coronavirus, so haben wir es nicht gemeint, du hast nicht richtig zugehört! – eine kleine Auszeit war jetzt ganz in Ordnung, aber wir würden nun gerne wieder öde Runden in der Turnhalle drehen und mit den Flickteppichen den Boden wischen. Die Schaukelringe und Hochsprungmatten fehlen uns. Hometraining in allen Ehren, doch alleine dem Unihockeybällchen nachzurennen oder mit dem Plüschbären eine Pendelstafette zu rennen macht nun wirklich keinen Sinn. Also bitte, verschwinde!

Und denkt doch ganz nebenbei auch an alle Leiter/Innen des TVZ. Coronavirus – die Trainings sind bis Ende Jahr vorbereitet, denkt doch bitte mal an die vielen Trainings, die nun irgendwo im Altpapier untergehen und vielleicht nie stattfinden werden. Uns macht es Spass, mit den Jungs und Mädels zu trainieren, es macht Spass Strafliegestützen zu verteilen und die Trainierenden etwas schwitzen zu sehen. Wir sehnen uns danach die TVZler anzutreiben, wir brauchen das! Die derzeitige Alternative bei einem Fehlverhalten der Mitmenschen die Polizei anzurufen, ist überhaupt nicht gleichwertig. Also bitte, hau ab!

Lass uns bitte wieder in die miefende Garderobe, auf die kalten Plätti in der Dusche, lass uns über Therabänder, Reck und Stepper fluchen – ganz ehrlich, wir machen die Burpees freiwillig und beklagen uns auch nicht über den Kraftkreis. Lass uns doch einfach wieder ein ganz normaler Turnverein sein. Also bitte, verreis!

Nicht ganz so herzlich

Dein TV Zollikofen

Ps: Falls du das Gefühl hast, du könnest uns mit dem Wegnehmen des Turnfestes, den UBS-Kids Cups und den Geräteturnwettkämpfen den Spass am Sport nehmen, bist du falsch. Wir trainieren einfach weiter und hey – Vorfreude ist die schönste Freude!!!