Herzlich Willkommen beim TV Zollikofen

Verein  Turnverein Zollikofen TVZ
Gegründet  1909
Mitglieder  622
Trainingslokale   
In allen Turnhallen der Gemeinde Zollikofen 

Turnerblatt 3/21

Liebe Turnerinnen, liebe TurnerDas Turnerblatt 3/21 ist bereits online erhältlich.

Support your Sport - Merci!

Wir suchen dich als LeiterIn fürs Elki und / oder Kinderturnen

Du bewegst dich gerne in der Turnhalle zusammen mit den Kindern oder auch mit deren Begleitung Mutter/Vater. Es macht dir Spass alleine oder im Team Turnstunden vorzubereiten und durchzuführen, welche alle Sinne nach den Ideen von J+S Kindersport...

Herbstwanderung Frauen

Unser diesjähriger Ausflug führte uns am 4. September von Bern nach Ausserberg im Wallis. Bei schönstem und warmem Wetter genossen wir gleich bei Ankunft unseren Kaffee auf der Aussichtsterrasse des Hotels Bahnhof Ausserberg. Danach ging es zu Fuss weiter auf dem Kulturweg Richtung Raron. Der alte Säumerweg brachte uns mal steiler, mal flacher durch Weinberge zum schönen Dorf St. German mit all den alten Steinhäusern, die von einheimischen Künstlern mit Kunstgegenständen aus Altmetall geschmückt werden. Unterwegs gab es immer wieder etwas zu sehen und zu entdecken: alte Kapellen, Suonen und Tafeln mit Erklärungen zu typischen Walliser Dialektwörtern.

Kurz vor St. German machten wir eine erste Pause für unseren traditionellen Apéro. In Sichtweite der Burg Raron setzten wir uns in den Schatten und leerten unsere Rucksäcke. Gestärkt besuchten wir darauf die Burg mit der Kirche, das Grab des Dichters Rainer Maria Rilke und den Friedhof mit den speziell geschmückten Gräbern. Von der Burg aus konnten wir den eindrücklichen Felssturz vom Januar gut sehen und die grosse Gefahr für die Häuser und Dorfbewohner verstehen.

Auf dem steilen Weg ins Dorf hinab hörten wir Musik und Gesang, auf dem Dorfplatz fand ein kleines Gemeindefest statt. Wir wurden willkommen geheissen und setzten uns gerne eine Weile hin, der Kaffee und die Kuchen waren sehr fein! (Das Bier auch!)

Schlussendlich spazierten wir durch den alten Dorfkern von Raron mit den typischen Walliser Steinhäusern zur bekannten Felsenkirche St. Michael. Der Bau gleich unterhalb der Burg ist eindrücklich und wir hätten gerne den Klang und die Akustik der modernen Orgel im grossen Raum gehört.

Danach war es an der Zeit, mit Umsteigen in Visp, nach Bern zurückzukehren. Ein schöner Tag mit vielen guten und fröhlichen Gesprächen ging langsam zu Ende, Corona war für einmal weit weg und nicht das Hauptthema!

Bis zur nächsten Wanderung dauert es noch eine Weile, im Herbst 2022 werden wir unseren zweitätigen Ausflug machen. Da wird das Wandern wieder im Vordergrund stehen.

Ein paar Eindrücke zu unserem Ausflug:

HerbstwanderungFrauen 1 HerbstwanderungFrauen 2
HerbstwanderungFrauen 3
HerbstwanderungFrauen 4

Vreni Nievergelt

Sommersportlager «Sabkern»

Sommersportlager – wir für unseren Teil haben uns an den Namen gehalten und viel Sport getrieben. Was Petrus an Sommersportlager nicht verstanden hat, ist uns bis heute nicht ganz klar. Naja, auf jeden Fall sind wir am Montag im Geisshubel gut gestartet und haben uns auf die Carreise nach Habkern gemacht. Und damit haben wir mit einer Tradition gebrochen. Nach Schönried, Schelten und St. Stephan waren wir zum ersten Mal an einem Ort ohne Anfangsbuchstaben «S». Grund genug für die kreativen Teilnehmenden, die Ortschaft im Berner Oberland in «Sabkern» umzutaufen.

Aufgrund der Wetterprognosen – wir hatten Kaiserwetter am Dienstag, zumindest bis zum allgemeinen Brätlen und Raclette essen – stand das eigentliche Highlight der Woche bereits am zweiten Tag auf dem Programm. Unter Highlight verstehen wir vor allem den ersten Teil des Wortes und meinen dabei nicht den Rausch, sondern höchstens den Höhenrausch. Bereits von unserem Chalet Alpenruh aus konnten wir den hohen Gipfel des Augstmatthornes entdecken und der eine oder andere wusste bereits am Montag, dass dies das Ziel am Dienstag sein sollte. In drei Gruppen starteten wir zu unterschiedlich frühen (die ersten um 05.45 Uhr!!!) Zeiten zur traditionellen Wanderung. Auch die jüngsten Teilnehmenden waren mit mehr als 5h Laufzeit sehr lange in den Bergen unterwegs – wir Leitende sind unheimlich stolz auf die erbrachten Leistungen und hoffen, dass es die Teilnehmenden zu Recht auch sind. Denn was Thom mit seinen langen Beinen in rund 30'000 erreicht, ergibt bei den Kleinsten am Abend auf der Sportuhr rund 50'000 Schritte!

Das Wetter zwang uns an den anderen Tagen, das Programm etwas flexibel zu gestalten. Mit diversen Workouts und Tanzeinlagen unter der Leitung der Teilnehmenden – merci vieu mau! – sowie den modernen, neuen Sportarten wie Zopfteigtierbacken und Schulhaustreppenrennen gelang es aber, dem Sommersportlager vollauf gerecht zu werden. Und um die Abendunterhaltung mussten sich die Leitenden sowieso nie sorgen. Den Kids gehen die Spiele, die Themen beim Plaudern oder einfach der Spass am gemeinsamen Singen nie aus.

Der Freitag steht traditionell nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht ganz im Zeichen der Stafetten. Nebst dem Mobilisieren der nach einer Woche Lager bereits müden Beine war dabei auch das Köpfchen gefordert. Wer findet einen Stein der genau 300gr schwer oder den Stock, der genau einen Meter lang ist? Auch hier kamen die Talente der Teilnehmenden mit sehr genauen Resultaten (297gr und exakt 1 Meter) zum Vorschein. Nach der Rangverkündigung und der kurzen Putzaktion durften wir alle zusammen gesund und müde mit einem lachenden und einem weinenden Auge bereits wieder nach Zollikofen fahren.

37 Kids, 4 Leitende und die Küchenchefin Simone – habe noch gar nicht erwähnt, dass das Essen hervorragend war! – hatten eine tolle Woche in Sabkern. Es hat Spass gemacht und natürlich freuen wir uns nun auf die Sommerferien, aber auch bereits wieder auf die weiteren Trainings und Wettkämpfe mit dem TV Zollikofen.

Sommersportlager 2021 1
Sommersportlager 2021 2
Sommersportlager 2021 3
Sommersportlager 2021 4