Herzlich Willkommen beim TV Zollikofen

Verein  Turnverein Zollikofen TVZ
Gegründet  1909
Mitglieder  622
Trainingslokale   
In allen Turnhallen der Gemeinde Zollikofen 

Turnerblatt 3/22

Liebe Turnerinnen, liebe TurnerDas Turnerblatt 3/22 ist bereits online erhältlich.

Wir suchen dich als LeiterIn fürs Elki und / oder Kinderturnen

Du bewegst dich gerne in der Turnhalle zusammen mit den Kindern oder auch mit deren Begleitung Mutter/Vater. Es macht dir Spass alleine oder im Team Turnstunden vorzubereiten und durchzuführen, welche alle Sinne nach den Ideen von J+S Kindersport...

Herzlich Willkommen beim Turnverein Zollikofen

Interview mit Wout De Graaf

Wout De Graaf sicherte sich die dritte Goldmedaille in der Kategorie 6 der Turner und holte sich somit das Ticket für die Schweizermeisterschaft vom 10./11. November 2018 in Biasca.

Sonja Ritter (SR): Herzliche Gratulation zu deiner dritten Goldmedaille in dieser Saison! Wie gehst du mit diesem Druck um, als Favoriten in den Wettkampf zu starten?

Wout De Graaf (WDG): Vielen Dank. Ich bin schon bewusst, dass ich im Kanton in der Kategorie 6 zu den Favoriten gehöre. Ich versuche aber, mich auf meine Leistung zu fokussieren und einfach so gut zu Turnen wie ich es in den Trainings vorbereite. Ich sehe oder höre während dem Wettkampf, wenn andere Turner hohe Noten erzielen. Jedoch bleibe ich mit meinen Gedanken bei meinen Übungen und meiner Leistung, weil ich weiss, dass wenn meine Übungen gelingen, das Resultat folgen wird.

SR: Mit dem ersten und zweiten Gerät (Barren und Reck) wars du nicht ganz zufrieden. Wieso nicht? Was war los?

WDG: Ich startete ein wenig nervös in den Wettkampf. Diese Nervosität entstand durch verschiedene Gründe. Daher machte ich gerade am Reck kleine Fehler, die mir sonst nie passieren. So in einen Wettkampf zu starten kann vorkommen. Wichtig ist dabei weiter zu schauen, weil es am Schluss meistens nicht die ganz kleinen Fehler sind, die den Wettkampf entscheiden.

SR: Ich hatte schon Angst, es lag an meiner Betreuung – wie wichtig ist die Betreuung während dem Wettkampf?

WDG: Eine gute Betreuung ist für mich «Gold wert». Und dies nicht nur im Sinne des turnerischen. Die meisten Übungen hat man bereits so oft geturnt, dass man weiss, auf was man achten muss. Manchmal vergisst man aber die kleinen Sachen, auf die die Betreuung hinweisen kann. Am wichtigsten für mich ist aber die mentale Betreuung. Geräteturnen ist eine Einzelsportart. In meiner Kategorie bin ich der einzige des TV Zollikofen. Daher ist es sehr praktisch jemanden zu haben, mit dem man das Geturnte reflektieren kann und der hilft, den Fokus auf das nächste Gerät zu legen. Ein Wettkampf dauert immerhin etwa 2 Stunden. Diese alleine zu verbringen und immer die besten Leistungen zu zeigen ist für mich sehr schwierig.

SR: Am Boden erturntest du die Höchstnote des Tages - 9.75 Punkte von möglichen 10.00. Wo sind die 0.25 Punkte verloren gegangen?

WDG: Das ist sehr schwierig zu sagen. 0.25 Punkt sind sehr schnell verloren. Im Training setzt man oft den Fokus auf die schwierigen Elemente. Wichtig ist jedoch, die einfachen Elemente nicht zu vernachlässigen. Ich denke aber in meinem Fall lag es an meiner Schlussbahn. Dort habe ich noch einige Unsauberkeiten, an welchen ich arbeiten muss.

SR: Mit dem dritten Sieg in Folge hast du dir dein Ticket für die Schweizermeisterschaft 2018 gesichert. Letztes Jahr musstest du verletzungshalber auf eine Teilnahme verzichten. Vorletztes Jahr hast du den Titel nur knapp verpasst und wurdest zweiter. Was ist dein Ziel für dieses Jahr?

WDG: Meine Ziele sind bereits seit Anfang der Saison ziemlich klar definiert. Ich möchte nach diesem Jahr den Schritt in die höchste Kategorie (K7) im Geräteturnen machen. Zudem möchte ich in dieser Kategorie würdig abschliessen und einen Podest Platz an der SM erturnen.

SR: Was machst du, um dieses Ziel zu erreichen?

WDG: Im Moment versuche ich vor allem die kleinen Verletzungen noch auszukurieren. Es ist wichtig immer dran zu bleiben aber sich auch die nötige Zeit zu nehmen, Verletzungen ganz auszukurieren. Hinsichtlich der SM werde ich in den letzten paar Monaten perfektionistisch an meine Übungen herangehen und so jedes Detail ausmerzen. Ich werde in dieser Hinsicht gut von den Leitern unterstützt.

SR: Was bedeutet dir das Geräteturnen und wie lange turnst du bereits?

WDG: Das Geräteturnen ist ein grosser Teil meines Lebens. Ich fing mit gerade mal 7 Jahren an mit dem Geräteturnen. Jetzt turne ich bereits seit 13 Jahren und es macht mir noch immer so grosse Freude wie damals. Was mir am meisten gefällt: Es geht nie zu Ende! Man kann immer noch besser werden und auch immer noch schwieriger turnen.

SR: Für viele Turnerinnen und Turner vom TV Zollikofen bis du ein grosses Vorbild / Idol. Was bedeutet dir das?

WDG: Das bedeutet mir sehr viel. Einige begleiten mich an jeden Wettkampf was beinahe unglaublich für mich ist. Ebenfalls finde ich es super, dass diese Kinder wie auch ich, fasziniert sind vom Geräteturnen. Ich hoffe sehr, dass sie so weiter machen!

Text: Sonja Ritter
Rangliste: www.tv-heimberg.ch/ogm-2018/ranglisten/

Interview Wout De Graaf 1 Interview Wout De Graaf 2

Qualifikation für die Schweizermeisterschaft 2018

Am Wochenende vom 28./29. April 2018 fanden die oberländischen Gerätemeisterschaften in Thun statt.

Ein nahezu perfektes Wochenende. Die Sonne strahlte, YB wurde CH-Meister, Wout sicherte sich den Startplatz für die Schweizermeisterschaft 2018, Nico wurde dritter und die Mädchen der Kategorie 2 gewannen mit der Mannschaft den dritten Schlussrang.

Wie alles begann…

Samstagmorgen:
Anna startete in der Kategorie 5 und tanzte mit den Schaukelringen hin und her und präsentierte den Wertungsrichtern eine noch nie gesehene Übung… Dies wurde leider nicht gern gesehen und entsprechend «bestraft». Das nächste Mal wird Anna bestimmt nicht mehr verkehrt anfangen zu schwingen…

Die Turnerinnen der Kategorie 4 lieferten einen guten Wettkampf. Mental können sie sich noch verbessern. Es geschehen noch zu viele unnötige Fehler, welche im Training nie passieren. Trotz Patzer am Reck beendete Isabel ihren Wettkampf auf dem guten 8. Schlussrang. Dominique turnte sich auf den 14. Rang. Auch für Loren und Lea reichte es für eine Auszeichnung. Das Podest verpassten sie als Mannschaft nur knapp und wurden vierte.

Nach den Turnerinnen kam eine Abteilung Turner an die Reihe. Wout marschierte in der Kategorie 6 der Turner ein und versuchte seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Die Anspannung und die Nervosität waren gross. Ob er dem Druck standhalten konnte? Lesen sie es im Interview, welches ebenfalls auf der Homepage des TVZ publiziert ist.

Livia turnte ihren zweiten Wettkampf in der Kategorie 6. Sie zeigte sehr gute und anspruchsvolle Übungen und wurde mit dem 18. Schlussrang belohnt. Das Niveau in dieser Kategorie ist bereits sehr hoch und lässt keine Schwächen zu. Wir sind zuversichtlich, dass Livia sich weiter steigern kann – sie hat noch sehr viel Potenzial!

In der höchsten Kategorie (K7) turnte Jana für den TV Zollikofen. Wir gratulieren auch ihr zu den guten Leistungen.

Sonntagmorgen:
Bei den Turnerinnen K1 erturnte Noela den 59. Schlussrang und Lena sicherte sich mit dem 64. Rang ebenfalls eine Auszeichnung. Total waren 142 Turnerinnen in dieser Kategorie am Start.

In der Kategorie 2 räumte der TV Zollikofen die Mannschaftspreise ab. Die Mannschaft mit Aiyana, Carla, Jenny und Kim platzierten sich auf dem 3. Rang. Die Turner Nico, Florian, Dominik und Federico standen zuoberst auf dem Podest und gewannen in der Kategorie 2 den ersten Rang in der Mannschaftswertung! Super – herzliche Gratulation.

In der Einzelwertung reichte es Nico zum zweiten Mal aufs Podest. Er wurde stolzer dritter und durfte die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Mit einem sehr guten Wettkampf erturnte sich Nina in der Kategorie 3 den 6. Schussrang. Es fehlt nicht mehr viel bis aufs Podest. Weitere Auszeichnungen durften Annick, Nadja, Lea, Aulona und Celina entgegennehmen. Auch hier waren mit 153 Turnerinnen sehr viele Konkurrentinnen am Star.

Nach einem sonnigen Tag in Thun, knappen Platzverhältnissen in der Progymatte Turnhalle blicken wir auf einen erfolgreichen und zufriedenen Wettkampf zurück.

Wir gratulieren allen Turnerinnen und Turner, bedanken uns bei allen Helfern und Betreuern und natürlich bei allen Fans und Zuschauern für eure Unterstützung vor Ort.

Das Getu Leiter-Team

Rangliste: www.tv-heimberg.ch/ogm-2018/ranglisten/

OGM 2018 1 OGM 2018 2

OGM 2018 3 OGM 2018 5

OGM 2018 4 OGM 2018 6